IGEL-Klasse

  • Was ist IGEL?
  • Welche Ziele hat IGEL?
  • Wer ermöglicht IGEL?
  • Wie kommt ein Kind in die IGEL Klasse?
  • Welchen zeitlichen Rahmen hat IGEL?
  • Tagesstruktur
  • Was kostet IGEL?
  • Weitere Informationen

Was ist IGEL?

„IGEL“ steht für individuelles ganzheitliches Erziehen und Lernen in der Grundschule. Die IGEL-Klasse wurde eingerichtet für Kinder, die aufgrund einer besonderen Bedürfnislage und bestimmter Verhaltensweisen einen höheren Förder- und Betreuungsbedarf haben.
Durch die geringe Klassenstärke von maximal neun Schülern wird eine weitaus individuellere Förderung als in der Regelklasse ermöglicht. Seit September 2012 ist das Projekt an der Christian-Wolfrum Grundschule verortet.

Welche Ziele hat IGEL?

Zielsetzung ist die bestmögliche Förderung in der Regelschule und eine Wiedereingliederung der Schüler in ihre Regelklassen nach einem Schuljahr. Dies wird erreicht durch:

  • eine auf jedes einzelne Kind abgestimmte Förderung
  • heilpädagogische Gruppenangebote zur Förderung sozialer Kompetenzen
  • enge Zusammenarbeit mit den Eltern
  • individuelle Hilfeplanung
  • Arbeit in der Kleingruppe direkt in der Schule

Wer ermöglicht IGEL?

  • Grundschule, zuständig für: Unterrichtsgestaltung, Fördermaßnahmen
  • Mobiler sonderpädagogischer Dienst des Förderzentrums, zuständig für: schulische Diagnostik, sonderpädagogische Dienste
  • Jugendamt, zuständig für: Entscheidung über Hilfegewährung und Kostenübernahme
  • Freier Jugendhilfeträger, zuständig für: Erziehungshilfe, Elternberatung, Nachmittagsbetreuung

Wie kommt ein Kind in die IGEL Klasse?

Der Zugang zum Grundschulprojekt IGEL erfolgt über einen entsprechenden Antrag der Eltern. Vorschläge zur Aufnahme können von Eltern, Schule und Jugendhilfe gemacht werden.

Welchen zeitlichen Rahmen hat IGEL?

Die pädagogische Arbeit in der Klasse erfolgt über eine enge Zusammenarbeit von Lehrern und pädagogischen Fachkräften. Der zeitliche Rahmen ist montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr.
Zusätzlich gibt es pro Schuljahr eine dreitägige Schulfreizeit und eine viertägige Ferienfreizeit.

Tagesstruktur

Tagesablauf in der IGEL-Klasse

Was kostet IGEL?

Igel ist eine Kooperation von Schule und Jugendhilfemaßnahme (SGB VIII).
Die Kosten trägt das Jugendamt. In der Igelklasse kommen keine höheren Auslagen auf sie zu als in der Regelklasse.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Diakonie Hochfranken
Jugend- und Familienhilfe Marienberg

Psychologische Beratung gGmbH-
Südring 98
95032 Hof
Telefon: 0 92 81 / 52 64 0
0 92 81 / 160 710 250

in Kooperation mit:

Christian-Wolfrum-Schule
Leimitzer Straße 56
95028 Hof
Telefon: 0 92 81/83307-100

Sophienschule
Wörthstraße 21
95028 Hof
Telefon: 0 92 81/14 00 90